Erfahrungen - von Peter Dammann (Pressefotograf)

Der internationale Pressefotograf Peter Dammann / Hamburg schreibt im Juli 1997 zum Projekt in Pavlovsk bei St. Petersburg/Rußland in einem Heim für schwer mehrfachbehinderte Kinder

Ich habe schon viele Projekte in Mittel-Ost-Europa und Asien gesehen, aber Pavlovsk ist etwas ganz besonderes ... Es sind nicht nur die Freiwilligen, die eine erstaunlich positive Entwicklung gemacht haben, auch die Veränderungen bei den Kindern, dem Personal und den Bedingungen im Heim sind nicht zu übersehen. Es sind eben viele kleine Schritte, die notwendig sind, um Tradition und Mißtrauen abzubauen und positive Veränderungen zu bewirken ...
Die Arbeit in Pavlovsk ist beispielhaft dafür, wie wenige Menschen mit einem langen Atem Vertrauen gewinnen können, selbst staatliche Strukturen aufbrechen und in dieser Arbeit zu einer ungeahnten menschlichen Größe und praktizierten Nächstenliebe wachsen können.

Weitere Berichte zu diesem Projekt

Über das Heim in Pawlowsk und die Arbeit der Freiwilligen dort ist ein Buch im Dölling und Galitz Verlag erschienen.

Peter Dammann / Maria Marginter

Und Andrej hat weinen gelernt

(Wenn Sie das Buch direkt online bei amazon.de bestellen, kommen 15% des Verkaufpreises dem ICE zugute.)


Impressum